Herzlich willkommen bei der Leichtathletik Gemeinschaft Rülzheim

 

Tobis Meßmer und Jeremy Mußlick zeigen Cross-Talent in Rülzheim

Beim Südpfalzcross in Rülzheim war die LG auch in den Nachwuchsklassen mit starken Athleten vertreten. Im Schülerlauf über 1100 Meter erreichte Tobias Messmer als gesamt 5. das Ziel. Das junge Rülzheimer Talent benötigte für die schwere Strecke nur 4:55 min und sicherte sich damit den hervorragenden 2. Platz in der Altersklasse MU12. Sein Trainingspartner Jeremy Mußlick war nicht weniger erflogreich und erreichte das Ziel direkt hinter Tobias in 4:58 min als gesamt 6. Des Laufes. Damit konnte Jeremy souverän und überlegen seine Altersklasse MU10 gewinnen. Samuel Hochreiter überquerte die Ziellinie in 5:55 min und belegte damit den 5. Platz in der MU12.

Im Jugendlauf über 2300m überzeugte Philipp Andres in guten 8:36 min und dem 4. Platz sowohl in der Gesamtwertung als auch in seiner Altersklasse MU16. Ceunyvania Da Silva benötigte 10:17 min und wurde 7. in der WU14.

 
„Zum Schluss wird nochmals richtig gepowert“, 25. Kalmit-Berglauf in Maikammer

Länge 8,1 km, Höhendifferenz 505 m und Asphalt, das sind die Fakten beim Lauf zum Kalmitgipfel auf 673 m ü. NN. Wie immer ist dieses Ereignis der finale Höhepunkt beim Pfälzer Berglaufpokal, stets gut besucht, in diesem Jahr gab es 625 Finisher. Lange ist es her, aber das waren noch Zeiten, als die LG in zweistelliger Zahl am Start war, aber immerhin „quälten“ sich 8 Läufer(innen) aus Rülzheim den Berg hinauf.

Stefan Birner hatte die „schnellsten Beine“, in 40.22 min kam er als 51. oben an. (7. M45) Michael Masser legte die Strecke in 47,23 min zurück, danach folgte nach längerer „Abstinenz“ Werner Heiter in 50.05 min. (5. M65) Peter Utzmann finishte in 52,17 min,  Berthold Fessler musste mit dem 4. Platz der M70 Vorlieb nehmen. (54,46 min) Es folgten Bernhard Wolff in 55.21 min, Gerhard Hörner in 01.05.05h (5.M75) und Judith Hammer in 1.12.53h. In der Gesamtwertung des Pfälzer Berglaufpokals gab es „nur“ 4 Teilnehmer aber Platzierungen. Werner Heiter belegte, sehr knapp (0,4 Pkt. Rückst. zum 2. Pl.) Platz 3 in der M65,  Berthold Fessler wurde leider nur 4. der M70, Gerhard Hörner errang ebenfalls Platz 3 in der M75, das Rülzheimer Quartett vervollständigte Judith Hammer.

 
2. Platz beim großen Pfalz-Finale in Kaiserslautern

Zum zweiten Mal in Folge haben es die Power Kids geschafft am großen Finale in Kaiserslautern teilzunehmen. Zu Beginn des Wettkampfes legten wir bei der Hindernis-Staffel gleich einen guten Start hin. Das gab den Kindern viel Selbstvertrauen und so wuchsen sie beim Hochweitsprung noch über die Trainingsergebnisse hinaus. Sogar beim unbeliebten Medizinball-Stoßen landeten wir in der Einzelwertung auf Platz 3.Zum Schluss konnten wir beim 40-m-Sprint nochmal so richtig punkten, hier waren unsere Power Kids die Schnellsten. Als Belohnung für die ausdauernden und ehrgeizigen Trainingseinheiten der vergangenen Monate, in denen unser Wettkampfteam tolle Leistungen erbracht hat, landeten wir in der Gesamtwertung auf dem 2. Platz der neun besten Mannschaften aus den Bezirken Süd-, Vorder- und Westpfalz. Ein herzliches Dankeschön auch an unseren Wettkampfhelfer Wolfgang Riedl und an Mirjam Sauter, die uns im Training unterstützt hat.

Unsere lächelnden Sieger heißen Svetlana da Silva, Enrico Walder, Jan Riedl, Emelie Sauter, Emily Lauinger, Robin Wagner, Leon Lauinger, Hubert Strauch und Jeremy Mußlick.