Herzlich willkommen bei der Leichtathletik Gemeinschaft Rülzheim


Liebe Vereinsmitglieder und Freunde der LG,

leider müssen wir euch heute, den 20.10.17 eine sehr traurige Nachricht übermitteln. Edmund Hamburger, unser Ehrenmitglied, jahrzehntelanger Trainer und Motor der Leichtathletikgemeinschaft, ist heute früh ganz plötzlich und überraschend im Alter von 78 Jahren im Krankenhaus verstorben. Wir sind ihm in tiefster Dankbarkeit verbunden. Die Beerdigung findet am Montag, den 30.10.2017 um 14:30 Uhr statt.

 



Gesamtwertung Pfälzer Berglaufpokal 2017.

Wie schon erwähnt, geht es beim Berglaufpokal im Prinzip nur um die Gesamtplatzierung, (4 Läufe von max. 7) und hier waren alle 3 Rülzheimer Senioren erfolgreich. Mit insgesamt 238,28 Punkten wurde Gerhard Hörner (5 Läufe)  ungefährdet Gesamtsieger der M75. Berthold Fessler (4 Läufe) belegte mit 383,22 Punkten einen hervorragenden 2. Platz der M70 und Werner Heiter, der insgesamt 6 Läufe absolvierte, belegte mit 646,42 Punkten noch Platz 3 in der stark besetzten M65. Glückwunsch an unsere Berglauf-Freaks.

 
„Was macht man nicht alles für die Punkte“, 26. Kalmitlauf in Maikammer.

(hei) Der Abschlusslauf zum pfälzischen Berglaufpokal findet immer in Maikammer statt, hinauf zum 673 m hohen Kalmitgipfel, dabei sind genau 505 Höhenmeter zu überwinden, der größte Höhenunterschied der insgesamt 7 Bergläufe. Hinzuzufügen muss man  noch, dass „die Trauben“ bei diesem Lauf erfahrungsgemäß sehr hoch hängen, weil alles am Start ist, was Rang und Namen hat.

Werner Heiter quälte sich trotz „Hexenschuss“ am Vorabend, die 8,1 km zur Kalmit hinauf, Zeit (51,15 min) und Platzierung (8.M65) waren zweitrangig, es ging ihm nur um die Anzahl der Läufe bzw. die Gesamtplatzierung. Peter Utzmann bewältigte die Strecke in 53,18 min und Bernhard Wolff überquerte die Ziellinie beim Kalmithaus in 56,37 min. Ebenfalls ums Gesamtklassement ging es Berthold Fessler, er erreichte den Gipfel in 57,15 min, das war leider nur der „undankbare“ 4. Platz der M70. Als Einziger der LG-Abordnung landete Gerhard Hörner „auf dem Treppchen“, mit 1.01,49h belegte er den 3. Platz der M75.

 

 
„Bei anderen Wettkämpfen am Start“, Läufernachrichten der LG.

Beim traditionellen Martinslauf in St. Martin über 7,6 km finishte Peter Utzmann die Strecke in 35,03 min.